Dogo Argentino

HD-Untersuchung beim Dogo Argentino
Was versteht man unter HD ?

Die Hüftgelenksdysplasie, kurz HD, ist eine vererbbare Verformung der Hüftgelenke bei größeren Hunden. Infolge starker Abflachung bewegt sich die Gelenkkugel der Hinterläufe lose in der Pfanne des Beckens. Die Folge: ein- oder beidseitiges Hinken.

Es fällt dem Hund schwer, aus dem Sitzen aufzustehen. Die Symptome können durch geeignete Behandlung gemildert, der Deformationsprozess aufgehalten werden. Heilbar ist die Krankheit nicht. Gefährdet sind alle schweren und großen Rassen, und solche mit abfallender Rückenlinie (Schäferhund und Boxer)

Die Hüftgelenkdysplasie ist beim Dogo-Argentino insgesamt gesehen noch kein Gesundheitsproblem. Es ist aber dringend zu empfehlen, eine Röntgung der Hüftgelenke zwischen dem 18 und 24 Monat durchzuführen. Hunde mit schwerer HD sollten keinesfalls für die Zucht verwendet werden.

Röntgenbild
Hier sehen Sie eine Röntgenaufnahme
von meiner Dogo Argentino Hündin.
Röntgenbild
Hier eine Vergrößerung der linken Seite
Röntgenbild
Hier eine Vergrößerung der rechten Seite

Für eine vergrößerte Ansicht bitte auf das entsprechende Foto klicken.

 

nach oben

zurück